‘Wie hübsch und harmlos die wohl vor ein paar Jahren noch ausgesehen haben mag?’, frage ich mich.

„Wie willst Du denn bitteschön Sünde spielen, wenn Du Sünde nicht erlebt hast?!“, fragt er sie.

‘Wie beschreibst Du einen Killer, wenn Du selbst nicht gekillt hast?’, fragt es in mir.

„Richtig, wie kann ich eine schmutzige Schlampe spielen, wenn ich von der Welt keine Ahnung habe?“, fragt sie ihn.

„Können Sie vielleicht endlich mal das Maul halten?“, frage ich sie.

„Wie reden Sie denn mit der Dame?!“, fragt er mich.

„So, und wenn Sie jetzt die Braue hochziehen, tut’s dann noch weh?“, fragt mich der Arzt.

„Musst Du immer gleich alles in den Mund stecken?“, fragt die Mutter das Mädchen.

„Sieht die Kleine nicht aus, wie die Schauspielerin vor zwanzig Jahren ausgesehen haben mag?“, frage ich mich.

„Heute schon einen genoggert?“, fragt die rote Schriftzeile auf dem großen Plakat mit der Eiswerbung.

„Wohl nich alle Latten am Schrank?!“, fragt mich der Taxichauffeur.

Gerade noch rechtzeitig springe ich zur Seite.

 

 

 

 

© Robert L. Sanatanas 2017

Fragen kostet ja nichts

Zurück zu den Leseproben

Site:  R. L. Sanatanas Berlin 2017   |   Alle Rechte © an Text und Bild beim Autor